Bild von superkoch

Was ich noch zu sagen hätte ...

Moin Freunde.

Heute gibt es dreierlei Dinge zu verkünden. Die Entschuldigung dafür, das einiges davon gar nicht hierher gehört lasse ich einfach mal weg und gehe gleich zu den schönen Dingen des Lebens über.

Zum Beispiel hatte ich vor kurzem die Gelegenheit, mich vor unserem amtierenden Tippspielkönig zu verneigen, der anlässlich eines sagenhaften Breitensport-Ereignisses in Ilsenburg zu verweilen gedachte. "Was für ein feiner König" dachte ich, bis mein Auge auf das Symbol an seiner Brust fiel. Also genau nullkommazwei wundervolle Sekunden.
Nachdem wir unsere Differenzen diesbezüglich geklärt hatten, teilte er mir mit, das es sein größter Wunsch sei, die alte Tradition eines Lichtbildes des Herrschers auf der Startseite seines Reiches abzubilden, wiederbelebt haben möchte. Und wer sind wir, das wir dem Wunsch des Königs wiedersprechen könnten? Sehet, staunet, jubilieret und applaudieret also unserem Jubiläums-König

Andrew McFat dem X.,


der es geschafft hat, sich am letzten Spieltag mit einem gnadenlosen Endspurt von satten 13 Punkten gegen die schier übermächtige Konkurrenz, namentlich hoffi und ly, durchzusetzen. Respekt.
Wie Ihr sehen könnt, überreichen wir nach dem schmerzhaften Verlust unseres fantastischen Pokals jedem neuen Tippspielkönig ein Kind, in diesem Fall ähnlich bemitleidenswert gewandet und mit Zahnlücke. Dies soll all jenen gesagt sein, die mit dem Gedanken spielen, Großes zu vollbringen.

Nicht ganz so gut haben er und seine Gefolgschaft beim 1. Ilsenburger Kubb-Turnier abgeschnitten, wenngleich auch nicht besonders schlecht. Dieses epochale Event wurde vom erheblichen Teil der Ilsetipper leider für nicht würdig genug befunden, weshalb wir mit Teams aus Ilsenburg, Magdeburg-Sudenburg, Magdeburg, Berlin, Leipzig, Braunschweig, Bad Harzburg, Wernigerode, Minsleben und Hoffentlichhabeichkeinenvergessen leider nur den halben Sportplatz füllen konnten. An alle, die nicht da waren: Ihr habt gründlich was verpasst und deshalb haben wir euch intern erstmal mit einem roten Daumen nach unten markiert.
Den Schatz, in Form des "wahnsinnigsten, schnellsten und geilsten Freizeiterlebnisses im Harz" (Werbetext), eine zügige Abfahrt mit der größten Doppelseilrutsche Europas, 120 Meter über dem Abgrund der Rappbodetalsperre, konnte ausgerechnet ein Team abräumen, dessen Mitglieder auch komplett im Tippspiel vertreten sind. Trotz recht weiter Anreise und, zumindest bei Teilen des Teams, sichtbaren Spuren der vorabendlichen Vorfreude, haben

dergorde, doGrüne und lieber 3. als PETZE (in der Reihenfolge des derzeitigen Auftauchens in der Bestenliste)


als "erfahrenes" (Volksstimme -> muahahahaaa) Leipziger Team "Arbeede ruhisch und jedieschen, wat nich fäddisch wird bleibt lieschen" (oder so) allen anderen gezeigt, wie das Holz gegen den Kubb gehört. In einem fantastischen Finale besiegten sie das Team "HaNiMo & Co", dem unser Wertungs-Admin Mr. MMO angehörte. Platz 3 belegte das Team "Wolff" aus Berlin.
Wir hatten viel Spaß und gutes Wetter, weshalb wir, wie die Volksstimme wieder besser wusste, den säumigen Ilsetippern im nächsten Jahr die Chance einräumen werden, etwas gegen Ihren roten Daumen zu unternehmen; sollte es mal nicht nach denen gehen, nehmen wir das darauffolgende.

Zu guter Letzt möchte ich euch nicht den Liveticker der Partie Hannover 96 gegen den Hamburger SV in der Version von 11Freunde vorenthalten. Da sollte sich sowieso jeder Mensch der Fußball mag immer Mal wieder von absurden Ablösesummen und anderen schrecklichen Fußball-Realitäten erholen gehen. Mein Tipp.

Ansonsten alles Gute
euer superkoch

Bild von Ghost Dog

1. Ilsenburger Kubb Turnier, Kleine Städte, viel Klasse und eine neue Saison

Vorab: 1. Ilseburger Kubb Turnier - siehe unten - unbedingt anmelden!!

Hallo Tippgemeinde,

Die neue Saison beginnt, und da ist es an der Zeit, Euch mal wieder an meinen Gedanken teilhaben, oder soll ich besser sagen, Euch die Möglichkeit zu geben, von meinen Gedanken lernen zu können. Aber genug des Größenwahns. Über folgendes sollten wir einmal nachdenken:

Nehmen wir mal an, eine Mannschaft hätte 100 mittelmäßige Fußballer und einen Trainer, der entscheidet, wer spielt oder nicht. Nehmen wir weiterhin an, dass das ohne großes Blutvergießen abgeht. Diese Mannschaft trifft dann, sagen wir mal auf den HSV im DFB Pokal. Nein, besser auf Bayern, sonst funktioniert mein Text nicht.

Also, diese Mannschaft trifft auf Bayern im Pokal. Mit hoher Wahrscheinlichkeit, und da stimmt Ihr mir sicher zu, würde diese Mannschaft verlieren und aus dem Pokal ausscheiden. (Darum funktioniert der Text mit dem HSV übrigens nicht).

Denn eines ist mir und allen fußballbegeisterten Ilsetipp Tippern klar, es dürfen halt nur 11 Leute auflaufen, die anderen 89 haben auf der Ersatzbank zu bleiben. Und wenn dann 11 gegen 11 spielen geht es letztendlich um Klasse nicht um Masse. Natürlich werdet Ihr sagen: “Moment mal Ghost Dog, was redest du da. Mit viel Einsatz und ein wenig Glück ist im Fußball alles möglich, außerdem hat der Pokal seine eigenen Gesetze. Und David gegen Goliath ist immer mit einem Risiko für Goliath behaftet. Und bedenke, der Bundesligist kann nur verlieren, auch wenn er gewinnt…“ und so weiter und so fort.

Das weiß ich alles. Darum habe ich auch Bayern als Gegner gewählt und nicht Hamburg. Hätte ich Hamburg gewählt, würde ich euch zustimmen, Hamburg kann offensichtlich nur verlieren, die gewinnen ja nicht. Aber wie schon mal erwähnt, dann funktioniert der Text eben nicht.

Warum ich euch das erzähle hat folgenden Grund. Wenn es ein Dorf mit ungefähr 6000 Einwohnern in kultureller und sportlicher Sicht mit den Megastädten Magdeburg, Hamburg und sagen wir mal Dülmen aufnimmt, kommt es nicht darauf an, dass in den anderen Städten viel mehr Menschen leben. Es kommt auf die Qualität der Mitspieler und Kulturtreibenden an. Ilsenburg ist so ein Dorf. Dort findet am 09.09.2017 ab 10.00Uhr das außergewöhnlichste Kulturereignis statt, das mit Sicherheit einen epochalen Einfluss auf die kommende Weltgeschichte hat.

Das hochgelobte und einzigartige 1. Internationale Ilsenburger Kubb Turnier.

Anmelden ist Pflicht. Nicht nur (Achtung Kalauer) weil der superkoch super kocht. Sondern auch, weil dabei sein eben alles ist. Und wenn ich alles schreibe meine ich auch alles. Also anmelden!!

Aber um einmal auf Ilsenburg zurück zu kommen. Andrew McFat hat im letzten Jahr das Bundesliga Tippspiel gewonnen. Er hat 320 Punkte ertippt. Das macht über 8 Punkte pro Spieltag im Schnitt. Da bleibt mir nur respektvoll den Kopf zu schütteln, und zu gratulieren. Ich kann bei solchen Zahlen nicht mithalten. Andrew kommt aus Ilsenburg. Hier kann man sehen, Kleines Dorf, wenige Menschen, klasse Tipper. Um den Gewinnern die Krone auf zu setzen gewinnt auch noch Prinzilse die 3. Liga. Der kommt auch aus Ilsenburg. Ich bin nur froh, dass zumindest Heine sich behaupten konnte, und die 2. Liga gewann. Heine kommt aus Dülmen. Dülmen hat ca. 46000 Einwohner. Das ist doch schon mal was.

An dieser Stelle ein herzliches Glückwunsch den Gewinnern. Eine Verneigung vor Eurer Leistung, und für Euch anderen ist es Zeit eine Schweigeminute zu halten, in der Ihr Euch ein Taschentuch suchen könnt, um die Tränen der Rührung zu trocknen.

Aber nun geht es wieder richtig los. Mit neuem Mut, und neuem Enthusiasmus. Das wird eine gute Tippsaison. Für mich zumindest. Ihr verliert bestimmt.

Euch allen viel Glück für das neue Tippjahr.

Wir sehen uns am 09.09.2017 in Ilsenburg.

Euer Ghost Dog

Bild von superkoch

1. Ilsenburger Kubb-Turnier

Liebe Freunde.

Der Fußball hat in Teilen schon wieder Fahrt aufgenommen, die Großen fangen nächstes Wochenende wieder an. Das allerdings ist alles bloß Nebengeräusch im Gegensatz zu unserem vorangekündigtem Event: Immer noch am

09. September 2017 ab 10.00 Uhr

findet im Ilsenburger Eichholz auf Platz 2 das 1. Ilsenburger Kubb-Turnier, auch als Wikingerspiel oder Wikingerschach bekannt, statt. Die Webseite auf der man sich die wichtigsten Informationen, wie Anfahrt und Regelwerk, einholen kann lautet kubb.sgut.de, und wenn man auf dem Flyer weiter unten den QR-Code scannt braucht man das nichtmal in seinen Browser einzugeben. Wir hoffen auf einige Teams aus den Reihen von ilsetipp.de, schließlich seid Ihr unsere Basis und außerdem ist das mal wieder eine Möglichkeit sich kennenzulernen oder wiederzusehen und gleichzeitig in freier Natur seinen Skills auf die Beine zu helfen. Den Eventgrill74 konnten wir wegen eines gleichzeitig stattfindenden Punktspiels der ersten Mann schaft des FSV Grün-Weiss Ilsenburg leider nicht verpflichten, aber da ich meinen Namen nicht umsonst trage, braucht Ihr euch deswegen keine Sorgen zu machen.
Also Gemeinde, keine Angst, meldet euch auf der Webseite an, damit wir in der Lage sind besser zu planen und wenn das Wetter mitspielt, was dieses Jahr ja nicht selbstverständlich ist, werden wir am Abend einen gelungenen Tag begießen können.

In diesem Sinne grüßt euch
der superkoch

Bild von superkoch

Information an alle Teilnehmer

Liebe Freunde des gepflegten Tippspiels.

Eigentlich hatte ich mich ja aus der schreibenden Zunft verabschiedet, aber heute möchte ich aus besonderem Grund eine Ausnahme machen. Ich halte einen großen Teil des Teams um das Tippspiel gefangen und zwinge sie nun mit mir eine Veranstaltung durchzuziehen, zu der wir euch herzlich einladen möchten:

Am 09.09.2017 soll im Eichholz (alter oder neuer Platz steht noch nicht ganz fest) das 1. (inter-)nationale Ilsenburger Kubb-Turnier stattfinden.

Die Einladung geht über das Tippspiel, da wir möglichst viele Teams zusammen bekommen wollen und hier ja auch Mitspieler aus Aschersleben, Halberstadt, Leipzig oder sonstwo innerhalb und außerhalb der Republik am Start sind. Vormittags solls losgehen und Teams sollten aus 3 bis 4 Spielern bestehen. Alle Kombinationen zwischen Mann, Frau, Kind und Hund sind erlaubt, im Vordergrund soll der Spaß am zusammensein und dem Spiel stehen. Wer allerdings gewinnen möchte, sollte sich eine schlagkräftige Truppe zusammenstellen und am besten auch mal trainieren ;-) Fürs leibliche Wohl werden wir versuchen den allseits beliebten "Event-Grill 74" für uns zu gewinnen. Am Abend soll es eine Party mit zwei super Bands aus Magdeburg im "Cafe am Heizhaus" geben. "Ass Cobra" machen dem guten alten Rock'n'Roll in Turbonegro-Manier alle Ehre, während sich "Berlin Syndrome" darauf verstehen schöne, fette Emo-Teppiche zu weben.

Wichtig ist erstmal, das Ihr euch Datum und Anlass einprägt: 09.09.2017 Kubb-Turnier in Ilsenburg. Wer noch nix vorhat sollte dabei sein; je mehr wir sind, desto geiler wirds werden. Wie immer. Über den Fortgang der Planung werden wir euch über eure hier hinterlegte E-Mail-Adresse auf dem Laufenden halten.

Es grüßt seit langem mal wieder euer

superkoch

Bild von Ghost Dog

Nachlese 21. Spieltag oder die Mystik des Fußballs

Elvis lebt, meine Freunde!

Zumindest wenn man den vielen Verschwörungstheoretikern glaubt. Demnach lebt Elvis gemeinsam mit Curt Cobain, James Dean und neuerdings auch David Bowie auf einer einsamen Insel im pazifischen Ozean, und lässt es sich mal so was von gutgehen. Drinks bis zum Abwinken, Essen so viel man will, alles von Tim Mälzer gekocht. Frauen an jeder Ecke und so weiter und so fort. Ein (Männer) Paradies eben.

Das kann man glauben, muss man aber nicht. Genauso verhält es sich mit allem, was in Richtung Mystik, Religion, Aberglaube geht. Da gibt es die unterschiedlichsten Spielarten wie Ihr wisst.

In Punkto Aberglaube hat jeder sein Steckenpferd. Es soll Leute geben, die Trinken nie die 13. Flasche Bier, sondern machen generell bei der 14. weiter. Andere treten nicht auf Linien, wieder andere bleiben am Freitag, den 13. gleich im Bett, manche hingegen gehen nur am Freitag den 13. aus dem Haus. Es gibt Leute die bekommen Angst, wenn ihnen eine schwarze Katze über den Weg läuft, weil sie generell nicht wissen welche Seite Glück bedeutet, und welche nicht. Und der Spruch mit rechts und links und Glück und Pech ist ja auch so dämlich, dass ihn sich keinen korrekt merken kann, wenn es denn überhaupt ein korrekt gibt. Es ist halt Aberglaube.

Das blöde an diesen Dingen ist aber, dass manchmal eintritt, was man glaubt. Dann ist es so, als ob die Welt um einen herum still steht, man sich eins fühlt mit dem Universum und alles auf einmal einen Sinn ergibt. Wie ein kurzer Moment der alles umfassenden Erkenntnis.

Nehmen wir die Zahlenmystik und fangen bei der 1 an. Die Eins ist das Symbol der uranfänglichen Einheit, der Anfang, unteilbar und dadurch das Symbol des Göttlichen. Die 2 hingegen kennzeichnet die Dualität, die Gegensätze, Zwietracht und die Doppelnatur des Menschen. So weit so gut. Kommen wir zu der 3. Zur Summe aus 1 und 2. Sie symbolisiert die Vielfalt, die Schöpferkraft, die in Himmel, Erde und Wasser geteilte Natur, den dreieinigen Gott. Man kann die 1 und die 2 auch anders zusammensetzen. Nämlich zu der 21. Die 21 symbolisiert den Kern der Dinge, die Erkenntnis, die Vollendung und den Blick für die großen Zusammenhänge. Aus dem Göttlichen und seinem Geschöpf, dem dualen Menschen wird so die letzendliche Erkenntnis.

Wo führt uns das alles hin? Zuerst zu der Einsicht, dass ohne einen kurzen Wissensinput keine Erkenntnis möglich ist. Und dann erst, und das haben viele von Euch bereits erraten, zum 21. Spieltag des vergangenen Wochenendes. Und zu der einzigartigen Konstellation, die uns nur noch in dieser Woche ermöglicht, den Perfektionismus der Bundesliga zu begreifen. Folgt mir also weiter auf dem Pfad der Zahlen hinein in die Abgründe der Bundesliga.

Es gibt Zusammenhänge, die so offensichtlich sind, dass man sie nur schwer erkennt. Wie kann es sein, frage ich Euch meine Leser, dass Robert Lewandowski am 21. Spieltag sein 21. Saisontor schießt? Ist das Glück? Oder perfekte Vorsehung? Wie bei einem Würfelspiel alles nur Zufall? Bei einem Würfelspiel, bei dem die Summe der Augen auf dem Würfel 21 ergibt? Ein bisschen viele Zufälle findet Ihr nicht? Bedenken wir weiterhin, dass der einzige Verfolger der Bayern nur noch die Dortmunder sind. Dann kann man getrost die Tabelle in eine obere Hälfte (Dortmund und Bayern) und in eine untere Hälfte beginnend bei Leverkusen auf dem 3. Platz bis zum Tabellenletzten Hannover auf dem 18. Platz teilen. Jetzt bleibt uns nur noch ein Blick auf die Punkte.
21 Punkte trennen Bayern und Leverkusen, und 21 Punkte trennen auch Leverkusen und Hannover. Am 21. Spieltag. Bedenkt das in Ruhe meine Freunde. Erkennt Ihr das große Tor zur perfekten, vollendeten Erkenntnis. Erkennt Ihr den großen Zusammenhang? Hier ist er für alle nocheinmal zum Nachlesen:

- Die verarschen uns alle. Die ganzen Spiele sind gekauft.-

Und die Herren im Hintergrund lachen sich eins, weil sie uns mit irgendwelchen Zahlenspielen verrückt machen, die keiner sieht. Aber ab heute wisst Ihr es ja besser.

Wie gesagt, das kann man glauben, muss man aber nicht. Trotzdem, komisch ist es schon.
Um aber mal zur 21 zurück zu kommen. Die durchschnittliche Penislänge eines Mannes liegt einer Studie zu Folge bei ca. 9cm oder 13cm. Je nachdem. Wenn man bedenkt, dass das bei dem vollkommenden Wesen, dem Mann, passiert, könnte man denken, dass Gott da gepfuscht hat.

In diesem Sinn, 21 Grüße von

Ghost Dog

Inhalt abgleichen